B2B-Werbeadressen.de


Mit neuen Werbeadressen erfolgreich in den Spätherbst 2018

Starten sie noch im November mit neuen Werbeadressen erfolgreich in den Spätherbst 2018 und gewinnen Neukunden. Traditionell boomt die Konjunktur zum Jahhresende und Firmen haben hohen Investitionsbedarf!


Jetzt Neukunden gewinnen

Topaktuelle Werbeadressen

Unsere Werbeadressen sind topaktuell und werden ständig aktualisiert. Die letzte Aktualisierung der Daten erfolgte im Oktober 2018. Alle Firmenadressen stehen sofort zum Download als CSV und EXCEL™ Datei bereit!


Jetzt Neukunden gewinnen

So wird der Spätherbst 2018 erfolgreich

Zielgruppengenaue B2B Werbeadressen für ein erfolgreiches Mailing im Spätherbst auswählen, Adressen herunterladen und Werbekampagne sofort starten! Alle Daten sind serienbriefkompatibel


Jetzt Branche auswählen

Aktuelles Herbst Angebot

2,4 Millionen Adressen aus Deutschland
zeitlich unbegrenztes Nutzungsrecht für alle Adressen
zum Preis von 399 € statt 799 €
 
Angebot nur gültig bis zum 30.11.2018

Zum Angebot

Direktmarketing und Dialogmarketing

Direktmarketing fasst alle Werbemassnahmen zusammen, die mögliche Kunden mit der Aufforderung zur Antwort direkt ansprechen.

- Anzeige -

 

Dialogmarketing ist preiswert und effektiv

Geschrieben am 06.09.2017

Gerade Firmengründer sind auf neue Kunden angewiesen. Meist ist das Werbebudget jedoch recht gering. In solchen Fällen bietet sich das Direktmarketing an. Im Gegensatz zu anderen Werbeformen ist das Direktmarketing zielgruppengenau, weil die Werbung nicht streut. An eine zuvor exakt definierte Zielgruppe, z.B. eine bestimmte Branche wird personalisierte Werbung verschickt. Das geschieht mittels klassischer Werbebriefe. Der Versand von emails ohne vorheriges Opt in ist dagegen in Deutschland wettbewerbswidrig und kann teure Abmahnungen zur Folge haben. Der große Vorteil des Direktmarketings ist, dass der Erfolg der Marketingkampagne über die Responsequote direkt ausgewertet werden kann.
weiterlesen

Telefonwerbung ist keine Marktforschung

Geschrieben am 06.09.2017

Im B2C Bereich sind Werbeanrufe grundsätzlich verboten. Diese sogenannten Cold Calls sind nach §7 Abs. 2 Nr.2 UWG ohne vorherige Genehmigung des Angerufenen ausdrücklich verboten. Einzige Ausnahme ist der Anruf zu Zwecken der Meinungs- und Sozialforschung. Findige Unternehmen versuchen deshalb immer wieder unter dem Deckmantel der Meinungsforschung Telefonaquise. Wenn man wissen möchte, was seine Kunden sich wünschen ist das durchaus ein legitimes Mittel. Die Grenze zur Telefonaquise ist jedoch überschritten, sobald für Produkte geworben wird, oder Verträge angebahnt werden sollen. Marktforschung erfasst Antworten ohne Personenbezug. Der Rückschluss von Einzelantworten auf eine konkrete Person ist nicht möglich. Selbst wenn ur am Ende eines solchen Anrufes zur Meinungsforschung ein bestimmtes Produkt, oder eine bestimmte Dienstleistung vorgestellt wird, ist das ein unerlaubter Werbeanruf.
weiterlesen

Verknappung steigert den Verkauf

Geschrieben am 14.09.2017

Bei Schlußverkäufen stehen die Kunden Schlange und streiten sich um die vermeintlichen Schnäppchen. Wir haben es sicherlich alle schon tausendfach beobachtet und kennen es aus anderen Bereichen des Marketings. Eine Verknappung weckt Begehrlichkeiten. Bei Amazon sehen wir, wie viele Stück des gerade angeschauten Artikels noch auf Lager sind und bei Booking.com wird nicht nur angezeigt, wie viele Hotelzimmer noch frei sind, sondern, wann dieses Hotel zuletzt gebucht wurde. Wir werden also überall im Alltag mit dieser Verknappung konfrontiert. Die Werbepsychologie nutzt diese künstliche Verknappung, um die Verkauszahlen in die Höhe zu treiben. Je seltener ein Produkt, desto größer ist der Anreiz, es zu ergattern. Bereits bei Kleinkindern kann man das beobachten. EIn Spielzeug liegt lange unbeachtet auf dem Boden, bis es das Interesse eines anderen Kindes weckt. Schon ist es interessant und die Kinder fangen an sich darum zu streiten.
weiterlesen

9 typische Fehler in Werbebriefen

Geschrieben am 26.09.2017

Der Text eines Werbebriefes entscheidet mit über den Erfolg einer Direktmarketingaktion. Werbebriefe sind auch heute noch ein unverzichtbares Element zur Kundenansprache und zur Neukundengewinnung. Fehler können dazu führen, dass Ihr Werbebrief ungelesen im Papierkorb landet. All zu schnell sind hier Fehler gemacht. Das passiert oft aus Unachtsamkeit, oder aber aus Unwissenheit. Dabei gibt es typische Fehler in Werbebriefen, die immer wieder auftauchen und vermeidbar sind. Die häufigsten fünf Fehler haben wir hier für Sie aufgelistet und liefern gleichzeitig Vorschläge, wie es besser geht.
weiterlesen

So wird Emailmarketing ganz legal

Geschrieben am 30.10.2017

Das Email Marketing wird im Direktmarketing sehr oft vernachlässigt. Dabei ist Email Marketing sehr effektiv. Vermutlich sind die Gründe in den gesetzlichen Regelungen, wie dem UWG zu suchen. Demnach muss vor dem Versand einer E-Mail das Einverständnis des Empfängers eingeholt werden. Das hört sich für viele so an, als ob es generell verboten sei Werbung per email zu versenden. Dabei gibt es ist es recht einfach solche Leads zu generieren und das Einverständnis für den Empfang von Emails zu erhalten. Wir zeigen Ihnen hier, wie sie diese Einverständniserklärung erhalten.
weiterlesen

Zielgruppendefinition ist wichtig für den Erfolg

Geschrieben am 06.10.2017

Der Erfolg einer Direktmarketing Aktion steht und fällt mit der Definition der Zielgruppe. Nur, wenn die Zielgruppe exakt definiert ist, kann ihre Direktmarketing Aktion auch den Kunden wirklich ansprechen. Bei B2B-Werbeadressen haben wir eine bereits eine Segmentierung der potentiellen Kunden in homogene Gruppen vorgenommen. Die Datenpakete, die B2B-Werbeadressen.de verkauft sind nach Branchen sortiert. Hier ist die Zielgruppe eine exakt definierte Branche.
weiterlesen

Mit Gutscheinaktionen zum Erfolg

Geschrieben am 16.10.2017

Die Zeiten in denen es Kunden peinlich war einen Gutschein ein zu lösen sind lange vorbei. Immer häufiger gehen von Gutscheinen Kaufimpulse aus. Gutscheine sind inzwischen ein beliebtes Instrument, um auf Kaufentscheidungen Einfluss zu nehmen. Untersuchungen zeigen, dass knapp 90 Prozent der Verbraucher sich über Gutscheine freuen. Und zwei Drittel kaufen dann nicht ausschliesslich rabattierte Produkte, sondern stöbern beispielsweise auch im Onlineshop. Deshalb lohnt sich Couponing für fast jedes Unternehmen. Es gibt aber deutliche Unterschiede im Umgang mit Gutscheinen. Nur wer die Typologie der Gutscheinnutzer kennt, der kann Marketingaktionen effektiver planen. Das Gießkannenprinzip hat auch im Gutschein Marketing ausgedient. Bislang wurde jeder nass, egal, ob er einen Guztschein wollte, oder nicht. Auch wenn deutsche Verbraucher Gutscheine grundsätzlich gut finden, bedarf es einer gezielten und individuellen Ansprache der Konsumenten.
weiterlesen

Neukunden durch Direktmarketing gewinnen

Geschrieben am 08.11.2017

Das Direktmarketing ist eine relativ preiswerte Methode um Neukunden zu gewinnen. Der Vorteil dieser Werbeform ist, dass sie mit einfachen Mitteln um zu setzen ist und die Zielgruppe ohne Streuverluste, wie es bei Werbung in Printmedien, im Fernsehen, oder im Radio der Fall ist, erreicht. Außerdem kann der Erfolg solcher Direktmarketingaktionen leicht gemessen werden. Für eine solche Direktmarketingkampagne sind lediglich möglichst gute und aktuelle Adressdatennotwendig. Solche Adressen für Werbezwecke kann man bei verschiedenen Adressverlagen kaufen.
weiterlesen

Leads mit Newsletter generieren

Geschrieben am 18.01.2018

Email Newsletter sind als effizientes Dialoginstrument nicht mehr aus dem Onlinemarketing weg zu denken. Größter Vorteil eines Newsletters ist, dass er schnell und preisgünstig an alle Interessenten verschickt werden kann. Gegenüber anderen Medien ist er deutlich schneller und günstiger. Newsletter sind kurzfristig realisierbar und damit wesentlich flexibler als andere Marketingkampagnen. Über die Responserate lassen sich Newsletter darüber hinaus effektiv messen und optimieren. Der Artikel zeigt, wie sie erfolgreich einen Newsletter gestalten und rechtssicher versenden.
weiterlesen

5 Tipps zum Schreiben erfolgreicher Werbebriefe

Geschrieben am 25.01.2018

Leider laufen viele Werbebriefe ins Leere. Die Responsequote ist nicht erwähnenswert. Oft fehlen wesentliche Elemente im Brief, die beispielsweise zu einer bestimmten Handlung auffordern. Oder Sie vergessen im Brief komplett den Kunden und schreiben nur über sich und Ihr Unternehmen. Kann der Leser des Werbebriefes Ihren Aussagen vertrauen? Was können Sie tun, um ein gewisses Vertrauen in die Werbeaussagen auf zu bauen? Es gibt viele Gründe, warum der Erfolg eines Werbebriefes ausbleibt. Dass es auch anders geht, zeigen unsere 5 Tipps für Werbebriefe.
weiterlesen

Geld mit Adressen verdienen

Geschrieben am 20.02.2018

Mit dem Verkauf von qualitativ hochwertigen Adressen lässt sich im Internet schnell und relativ einfach Geld verdienen. Würden sie selbst über einen aktuellen Datenbestand an Firmenadressen verfügen, aus dessen Pool sie selbst Adressen selektieren und verkaufen könnten, hätten sie eine zusätzliche Einnahmequelle, die über einen längeren Zeitraum ihr Einkommen garantiert. Wir bieten als Sonderedition 2,4 Millionen Adressen von Firmen und Vereinen aus Deutschland, aus denen sie fast jede beliebige Branche selektieren können. Damit sie rechtlich auf der sicheren Seite sind, bieten wir eine Wiederverkaufslizenz für die angebotenen Firmenadressen, die ihnen den Weiterverkauf der Adressdaten gestattet.
weiterlesen

Erfolgreich Diagnosegeraete an Autowerkstaetten vermarktet

Geschrieben am 26.02.2018

Unser Kunde, Herr Orkan M. aus dem Ruhrgebiet, hat sich auf Diagnosegeräte für Kraftfahrzeuge spezialisiert. Die Geräte kommen zum Einsatz, wenn Fehler aus dem Softwarespeicher des Fahrzeuges ausgelesen werden sollen. Mit dem Gerät, das für alle Fahrzeugtypen geeignet ist, können auch gespeicherte Fehlercodes wieder gelöscht werden. Die Geräte werden von Herrn M. direkt aus Südkorea importiert. KFZ-Diagnosegeräte aus Fernost haben bei KFZ-Betrieben einen zweifelhaften Ruf. Meist werden sie mit einer englischsprachigen Bedienungsanleitung geliefert. Die Bedienung ist dann so kompliziert, dass die meisten Funktionen in der Praxis von den Autowerkstätten nicht genutzt werden können. Im eigenen Betrieb werden die Diagnosegeräte deshalb mit einem deutschsprachigen Handbuch ausgestattet. Kunden müsse sich also nicht mit nichtssagenden Google Übersetzungen herumärgern. Für Fragen, die darüber hinaus noch offen bleiben, bietet das Unternehmen eine kostenlose Hotline an.
weiterlesen

Sex sells ist ein Irrtum

Geschrieben am 09.03.2018

Für Werbetreibende galt jahrelang, dass nackte Haut gepaart mit einem Produkt die Verkaufszahlen in die Höhe schießen lies. Das dass Ganze ein riesiger Irrtum ist, das fanden jetzt zei amerikanische Wissenschaftler heraus, indem sie 50 psychologische Experimente mit mehr als 8000 Teilnehmern aus den vergangenen Jahren auswerteten. Dabei zeigte sich eines: Sex sorgt für Aufmerksamkeit. Mehr aber auch nicht. Die meisten Teilnehmer konnten aus der Erinnerung nicht mal die Marke nennen, die auf dem Bild wirbt. Das können sie leicht selbst am nebenstehenden Foto nachvollziehen. Dort werden Männer nach der Betrachtung des Fotos im nächsten Schritt gefragt, wie viele Pferde auf dem Bild zu sehen waren. Sie können sich schon denken, dass insbesondere Männer weder die Anzahl der Pferde, noch die Farbe derselben nennen konnten. Sex erregt also nicht nur Aufmerksamkeit, sondern Sex in der Werbung lenkt ab!
weiterlesen

Werbung mit der Fussballweltmeisterschaft kann teuer werden

Geschrieben am 16.04.2018

Anlässlich der anstehenden Fußball WM in Russland möchte so mancher Unternehmer gerne vom Bekanntheitsgrad der sportlichen Großveranstaltung profitieren und mit auf den Zug aufspringen. Aber hier ist Vorsicht geboten, denn die FIFA hat sich Logos und Begriffe markenrechtlich schützen lassen. Wer sich für Fußball begeistert und mit der WM 2018™ Werbung machen möchte, der sollte wissen, dass hier markenrechtliche Abmahnungen und teure Gerichtsprozesse mit der FIFA™ drohen. Wir zeigen in diesem Artikel, was in Zusammenhang mit der Fußballweltmeisterschaft in Russland erlaubt ist und was nicht.
weiterlesen

Personas machen Werbung erfolgreicher

Geschrieben am 30.06.2018

Stellen Sie sich vor, Sie haben mühsam Ihre Zielgruppe ausgewählt und schreiben einen Werbetext, der für die Zielgruppe genau zugeschnitten ist. Aber die Responsequote auf diesen Werbebrief ist gleich null. Die Adressen haben Sie bei einem Adresshändler gekauft und es gab sehr wenig Retouren. Der Grund muss also ein ganz anderer sein. Vielleicht haben Sie tatsächlich an die definierte Zielgruppe geschrieben, aber diese fühlte sich nicht angesprochen. Im Marketing arbeitet man zunehmend mit Personas, die einen bestimmte Typ eines fiktiven Idealkunden repräsentieren. Wenn sie jetzt mal genau überlegen dann fallen Ihnen innerhalb der Zielgruppe gewiss unterschiedliche Kundentypen ein. Haben Sie wirklich an diese verschiedenen Kundentypen geschrieben, oder haben Sie versucht einen Werbetext für die definierte Zielgruppe geschrieben? Der Schlüssel zum Erfolg im Direktmarketing sind Personas innerhalb der Zielgruppe.
weiterlesen

Anzeige

4 Millionen Werbeadressen

Wir bieten über 4 Millionen Werbeadressen aus 3500 Branchen für das Direktmarketing. Alle Firmenadressen sind für Serienbriefe geeignet und zu WORD™,sowie EXCEL™ kompatibel.

3 Schritte zu ihren Adressen

Werbeadressen für das Direktmarketing
 
  • Adressen auswählen
  • Adressen bezahlen
  • Adressen herunterladen
  • Werbeadressen

    Lesen Sie auch

    © 2018 Grafik Team