B2B-Werbeadressen.de


Mit neuen Werbeadressen erfolgreich in den Spätherbst 2018

Starten sie noch im November mit neuen Werbeadressen erfolgreich in den Spätherbst 2018 und gewinnen Neukunden. Traditionell boomt die Konjunktur zum Jahhresende und Firmen haben hohen Investitionsbedarf!


Jetzt Neukunden gewinnen

Topaktuelle Werbeadressen

Unsere Werbeadressen sind topaktuell und werden ständig aktualisiert. Die letzte Aktualisierung der Daten erfolgte im Oktober 2018. Alle Firmenadressen stehen sofort zum Download als CSV und EXCEL™ Datei bereit!


Jetzt Neukunden gewinnen

So wird der Spätherbst 2018 erfolgreich

Zielgruppengenaue B2B Werbeadressen für ein erfolgreiches Mailing im Spätherbst auswählen, Adressen herunterladen und Werbekampagne sofort starten! Alle Daten sind serienbriefkompatibel


Jetzt Branche auswählen

Aktuelles Herbst Angebot

2,4 Millionen Adressen aus Deutschland
zeitlich unbegrenztes Nutzungsrecht für alle Adressen
zum Preis von 399 € statt 799 €
 
Angebot nur gültig bis zum 30.11.2018

Zum Angebot

Recht im Direktmarketing

Direktmarketing bietet viele rechtliche Hürden. Wie sieht das Recht beim Direktmarketing per Mailing, Telefon, oder email aus?

- Anzeige -

 

Telefonwerbung ist keine Marktforschung

Geschrieben am 06.09.2017

Im B2C Bereich sind Werbeanrufe grundsätzlich verboten. Diese sogenannten Cold Calls sind nach §7 Abs. 2 Nr.2 UWG ohne vorherige Genehmigung des Angerufenen ausdrücklich verboten. Einzige Ausnahme ist der Anruf zu Zwecken der Meinungs- und Sozialforschung. Findige Unternehmen versuchen deshalb immer wieder unter dem Deckmantel der Meinungsforschung Telefonaquise. Wenn man wissen möchte, was seine Kunden sich wünschen ist das durchaus ein legitimes Mittel. Die Grenze zur Telefonaquise ist jedoch überschritten, sobald für Produkte geworben wird, oder Verträge angebahnt werden sollen. Marktforschung erfasst Antworten ohne Personenbezug. Der Rückschluss von Einzelantworten auf eine konkrete Person ist nicht möglich. Selbst wenn ur am Ende eines solchen Anrufes zur Meinungsforschung ein bestimmtes Produkt, oder eine bestimmte Dienstleistung vorgestellt wird, ist das ein unerlaubter Werbeanruf.
weiterlesen

Werbebriefe müssen den Werbecharakter erkennen lassen

Geschrieben am 28.09.2017

Werbebriefe müssen den Werbecharakter erkennen lassen. Das leuchtet eigentlich ein. Aber wann ist der Werbecharakter nicht mehr gegeben. Sie alle kennen die Briefe von Behörden. Solchen Briefen sieht man schon von Außen an, dass es sich um ein Behördenschreiben handelt. Meist ist der Umschlag aus grauem Altpapier gefertig. Nach dem Öffnen des Briefes ist der Stil immer gleich. Es gibt beispielsweise ein Aktenzeichen, oder eine Geschäftsnummer. Außerdem werden keine Bilder verwendet, als Schrift wird natürlich die typische Behördenschrift, wie die Courier Schrift verwendet. Auch die Gestaltung des Briefumschalges kann den Werbecharakter der Briefsendung verschleiern. Durch Aufdrucke, wie "Vertraulich", oder "nur vom Empfänger persönlich zu öffnen" kann der Werbecharakter schnell verschleiert werden. In einem Urteil vom 19.03.2015 entschied das Landgericht Braunschweig im Falle eines Münzhändlers, dessen Werbebriefe optisch und inhaltlich einem amtlichen Bescheid ähnelten (Az.: 21 O 726/14).
weiterlesen

So wird Emailmarketing ganz legal

Geschrieben am 30.10.2017

Das Email Marketing wird im Direktmarketing sehr oft vernachlässigt. Dabei ist Email Marketing sehr effektiv. Vermutlich sind die Gründe in den gesetzlichen Regelungen, wie dem UWG zu suchen. Demnach muss vor dem Versand einer E-Mail das Einverständnis des Empfängers eingeholt werden. Das hört sich für viele so an, als ob es generell verboten sei Werbung per email zu versenden. Dabei gibt es ist es recht einfach solche Leads zu generieren und das Einverständnis für den Empfang von Emails zu erhalten. Wir zeigen Ihnen hier, wie sie diese Einverständniserklärung erhalten.
weiterlesen

Werbung mit der Fussballweltmeisterschaft kann teuer werden

Geschrieben am 16.04.2018

Anlässlich der anstehenden Fußball WM in Russland möchte so mancher Unternehmer gerne vom Bekanntheitsgrad der sportlichen Großveranstaltung profitieren und mit auf den Zug aufspringen. Aber hier ist Vorsicht geboten, denn die FIFA hat sich Logos und Begriffe markenrechtlich schützen lassen. Wer sich für Fußball begeistert und mit der WM 2018™ Werbung machen möchte, der sollte wissen, dass hier markenrechtliche Abmahnungen und teure Gerichtsprozesse mit der FIFA™ drohen. Wir zeigen in diesem Artikel, was in Zusammenhang mit der Fußballweltmeisterschaft in Russland erlaubt ist und was nicht.
weiterlesen

Anzeige

4 Millionen Werbeadressen

Wir bieten über 4 Millionen Werbeadressen aus 3500 Branchen für das Direktmarketing. Alle Firmenadressen sind für Serienbriefe geeignet und zu WORD™,sowie EXCEL™ kompatibel.

3 Schritte zu ihren Adressen

Werbeadressen für das Direktmarketing
 
  • Adressen auswählen
  • Adressen bezahlen
  • Adressen herunterladen
  • Werbeadressen

    Lesen Sie auch

    © 2018 Grafik Team